SCHLIESSEN

Auf einen Blick

Suche

Sie sorgten immer für eine besondere Note


Abschied bedeutet auch immer Neuanfang. Mal mehr, mal weniger.



Der Rückzug von Kerstin Koll und Gesine Dobs aus dem jahrelang begeistert zusammenarbeitenden Team für den Kindergottesdienst (Kigo) der Kirchengemeinde Klein Wesenberg bringt sogar so viel Veränderung mit sich, dass es sich auf die Kirchengemeinde Hamberge mit auswirkt. Denn nun wird ein gemeinsame Kindergottesdienst-Gruppe gebildet.
Die beiden zweifachen Mütter kamen vor Jahren bereits mit ihren Erstgeborenen zur Krabbelgruppe ins Gemeindehaus der Kirchengemeinde in Klein Wesenberg. Ein Miteinander entstand. Als die Kinder der Kleinkind-Gruppen entwachsen waren, wollten sich Kerstin Koll und Gesine Dobs weiter engagieren, die Kontakte weiter pflegen. Ein Viererteam übernahm es, den Kindergottesdienst gemeinsam zu gestalten. Das gaben sie nun aus persönlichen Gründen auf. Von den Kindern verabschiedeten sie sich nach der jüngsten Freizeit. Die Gemeinde verabschiedete sie vorigen Sonntag im Gottesdienst. Alle waren sich einig: „Die beiden haben dem Ablauf immer eine besondere Note gegeben.“
Nun rückt Sylvia Klafack aus dem Kindergarten Hamberge nach. Und damit wechseln die Kindergottesdienste künftig zwischen beiden Kirchen. Alle Kinder sollen immer in die Kirche gehen, die „dran“ ist. Das Team lädt alle Interessierten bis zwölf Jahren ein, mit ihm die Welt des Glaubens zu erkunden.

jw

aus: „Lübecker Nachrichten“ vom 04.02.2012, Regionalausgabe Stormarn