Auf einen Blick

Suche

Zwei Gemeinden in der Nordkirche: Hamberge und Klein Wesenberg

Die Gemeinden Hamberge und Klein Wesenberg sind eigenständige Kirchengemeinden, etwa fünf Kilometer von einander entfernt und durch die Trave getrennt, im südlichsten „Zipfel“ des Kirchenkreises Plön-Segeberg und hatten bis 1925 jeweils ihren eigenen Pfarrer. Dann wurden die beiden Pfarrstellen zu einer Personalunion zusammengefügt. Der Pfarrer ist seitdem zu einem Drittel seiner Arbeitszeit für Hamberge und zu zwei Dritteln für Klein Wesenberg zuständig. Beide Kirchengemeinden haben auch ein gemeinsames Kirchenbüro, welches sich in Klein Wesenberg befindet, aber eigene Kirchengemeinderäte (vormals Kirchenvorstände), eigene Gemeindegruppen (z.B. Seniorenkreise) und in den beiden Kirchen eigene Gottesdienste (i.d.R. abwechselnd alle vierzehn Tage, an Festtagen und besonderen Tagen in jeder der beiden Kirchen).

Doch es gibt zwischen beiden Kirchengemeinden auch viele Gemeinsamkeiten und gemeinsame Aktivitäten. So gehören z.B. dem Kirchenchor Sängerinnen und Sänger beider Gemeinden an, und er tritt in beiden Gemeinden auf.

Dennoch birgt die „zwei Drittel-ein Drittel-Lösung“ die Gefahr in sich, dass die Gemeinde Hamberge gegenüber Klein Wesenberg ein „Schattendasein“ führt, zumal sich auch Pastorat und Gemeindehaus in Klein Wesenberg befinden.